Kraftvolle Affirmationen in 5 Schritten

Wie Du in 5 einfachen Schritten kraftvolle Affirmationen umsetzt


Schön wär’s ja schon, aber.....


Bei Affirmationen verhält es sich ähnlich wie mit einer klaren Zielformulierung. Du liest eine Affirmation die dir gefällt und möchtest diese gerne in dein Leben integrieren. Aber wie schaffst du es, dass sie tief aus deinem Herzen wirkt? Damit die Affirmation absolute Kraft entwickeln kann und beim aussprechen, denken oder aufschreiben nicht nach Hinten losgeht? In meinem Beitrag – Positives Denken, Positive Psychologie – bin ich schon einmal auf das Thema eingegangen. Bloß Affirmationen mantraartig vor sich hinzusprechen, wenn diese nicht mit Herz und Geist verbunden sind, fallen dann wohl eher in den Bereich der Parapsychologie oder wie bei nicht klar definierten Zielen in Träume und Wunschvorstellungen. Nehmen wir hier mal als Beispiel die Affirmationen:


„Ich achte und Liebe mich selbst“.


Du bist jetzt vielleicht ein Mensch, dem es an Selbstliebe und Selbstachtung fehlt. Vielleicht gehst du sogar recht destruktiv mit dir und deinem Körper um. Wenn du nun die Affirmation aussprichst – laut oder im Gedanken - ,was passiert dann in dir?


„Ich achte und Liebe mich selbst – nein das tue ich nicht, weil....“


Hier können nun verschiedene Gründe stehen, die ein anderer Teil von dir bei der Aussage der Affirmation sofort in deinem Geist kontert.

  • .....,weil ich zu dick bin.

  • .....,weil ich nicht so erfolgreich bin.

  • .....,weil ich überhaupt nicht weiß, wie ich mich selber Lieben sollte.

usw.


Dieses Gedankenmuster trifft auch auf alle anderen möglichen Affirmationen zu. Egal, ob es sich dabei um Gesundheit, Geld, Glück oder sonstige Affirmationen handelt.


Dann kann ich es ja gleich bleiben lassen

Wenn du nun eine Affirmation gesehen oder für dich gefunden hast, die du „eigentlich“ gerne anwenden würdest, aber nach der Überprüfung, wie oben aufgeführt, feststellst, „...weil.....“, denkst du vielleicht, es ist ja eh sinnlos. Wie Positives Denken etwas für positive Menschen ist, ist auch das Aufsagen von Affirmationen nur etwas für Menschen, die daran aus tiefstem Herzen glauben können. „Also, nichts für mich.". Ich möchte dir aber hier einen Weg aufzeigen, wie auch du gewünschte Affirmationen für dich anwenden kannst.


Wie du kraftvolle Affirmationen entwickelst

Qualität statt Quantität

Erst einmal solltest du nicht gleich mit einem ganzen Katalog von Affirmationen arbeiten. Wenn du vorher noch nie damit gearbeitet hast, macht es wenig Sinn mit vielen Affirmationen anzufangen. Beschränke dich also am Anfang auf maximal 3 Affirmationen. Am besten aber für die erste Zeit auf nur eine einzige.


Regelmäßigkeit

Falls du nicht irgendwelche Superkräfte besitzt, kannst du nicht erwarten, dass sich deine Affirmation sofort in deinem Leben manifestiert. Es ist ein Prozess dem du Beachtung geben und mit Geduld verfolgen musst. Wie alles, was man neu beginnt, brauch es auch seine Zeit um daraus eine Gewohnheit zu entwickeln. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass dies zwischen 1 – 6 Monaten liegen kann und man danach nicht von Rückschlägen befreit ist.

Also 1 Affirmation und diese für den Anfang über einen Zeitraum von 1 Monat 3x 25mal (Minimum) am Tag aufsagen (laut oder im Gedanken) und/oderdabei aufschreiben. Das Aufschreiben empfinde ich als sehr stärkend und nützlich.


Alltag und Setting

Welche Affirmation möchtest du den gerne verwenden? Gesundheit, Glück, Geld, Liebe usw.. Die Art wie du dein Setting gestaltest, trägt dazu dabei in dir das richtige Gefühl aufkommen zu lassen. Also z. Bsp. Affirmation für Liebe. Was meinst du? Wo wäre der bessere Ort? In einem Park mit frisch verliebten Pärchen oder beim Metzger in der Warteschlange? Bei einer Affirmation für Geld. Vor einem leerem Kühlschrank oder vor einem 5 Sterne Hotel? Du siehst worauf ich hinaus will. Für alle Affirmationen gibt es, gerade am Anfang, ein Umfeld, das bestärken kann oder für unser Unterbewusstsein abstrus ist.


Verändere schon vorher deinen Bewusstseinszustand

Die Sache mit dem „,weil...“

Für alle Affirmationen die mit dem „weil“ behaftet sind und in dir Zweifel auslösen, du hast jeden Zustand schon gehabt. In deinem Leben, hast du schon einmal das Gefühl gehabt geliebt zu werden, dich absolut gesund, glücklich, reich oder, oder gefühlt. Dies ist der Bewusstseinszustand den du für eine kraftvolle Affirmation herbeiführen musst.

Versetze dich in diesen Zustand. Spüre ihn, fühle ihn, mach ihn dir jetzt allgegenwärtig. Lasse ihn entstehen und halte ihn in deinem Bewusstsein fest. Wenn du spürst, dass du in diesem Zustand verweilst, sprich deine Affirmation (mindestens 25x).


Die Auflösung von Zweifeln

Wie oben aufgeführt, habe ich schon viele in diesem Gestaltungsprozess in einer vertieften Form gearbeitet. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich in allen Fällen das „weil“ aufgelöst hat. Erfahrungen aus der Vergangenheit, wie hier angewendet, sind der Transmitter für eine positive Verwandlung im Geist und kraftvolle Affirmationen.

Glaube an dich. Glaube an deine Träume, deine Wünsche und handele danach.

Viel Freude bei der Übung.



Schlagwörter für diesen Artikel

#affirmationen #gesetzderanziehung #resonazgesetz #positivesdenken #träume #wünsche #ziele #selbstbewusstsein

21 Ansichten

"Alles was Du in Deinen Kopf hineinlässt - kannst nur Du wieder hinausschmeißen."

Markus Zhou - Schneider

  • Instagram
  • Facebook

©2020 by Zhou - Schneider