THE WORK

of Byron Katie

The Work of Byron Katie ist ein wunderderbares Coaching- Tool, dass ich gerne meinen Klienten anbiete, wenn es zu ihrem Thema passt. The Work wurde weltweit schon an Schulen, Gefängnissen, in Wirtschaft und Sport vermittelt und hat Millionen von Menschen für sich gewonnen.

Ich freue mich 2020 auf meine Seminarreihe THE WORK™ in Deutschland, um Menschen die Möglichkeit des "nicht Leidens" mit The Work aufzeigen zu können.

Die Geschichte zu The Work™ of Byron Katie

 

The Work wurde an einem Morgen im Februar 1986 geboren, als Byron Kathleen Reid, eine 43 Jahre alte Frau aus einer kleine Stadt in der Wüste Südkaliforniens, auf dem Fußboden ihres Zimmers in einem Therapiehaus aufwachte. Mitten in einem gewöhnlichen amerikanischen Leben - zwei Ehen, drei Kinder, eine erfolgreiche Karriere - war Katie in eine zehn Jahre dauernde Abwärtsspirale von Wut, Verfolgungswahn und Verzweiflung geraten. Zwei Jahre lang hatte sie unter so schweren Depressionen gelitten, dass sie ihr Haus nur selten verlassen konnte. 

Wochenlang blieb sie im Bett und erledigte ihre Geschäfte telefonisch vom Schlafzimmer aus, unfähig, auch nur ein Bad zu nehmen oder sich die Zähne zu putzen. Ihre Kinder gingen auf Zehenspitzen an ihrer Türe vorbei, um keine Zornesausbrüche zu riskieren. Schließlich begab sie sich in das Therapiehaus für Frauen mit Essstörungen, die einzige Einrichtung, für die ihre Versicherung zu zahlen bereit war. Die anderen Bewohnerinnen hatten solche Angst vor ihr, dass sie alleine in einer Dachkammer untergebracht wurde. 

Nach etwa einer Woche erwachte sie dort eines Morgens auf dem Boden liegend (sie fand, sie verdiente es nicht, in einem Bett zu schlafen) und hatte nicht die geringste Vorstellung davon, wer oder was sie war. "Es gab kein Ich", sagte sie.

 

(Auszug aus LIEBEN WAS IST Byron Katie mit Stephen Mitchell. Deutsche Ausgabe erschienen: Arkana-Verlag ISBN9783442336500 

 

 

Die Psyche ist der neue Rücken

16,4 %  in Deutschland leiden an einer Depression. Davon 11,3% Frauen. Laut psychologischen Studien leiden 31% der Deutschen an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung. 40% davon erkranken chronisch. 15% der Deutschen erleiden im Laufe ihres Lebens an einer Angststörung (wie unangenehm das ist, durfte ich schon selbst erfahren). Man kann sagen: Die Psyche ist der neue Rücken. Ich kann mich nicht erinnern, in der Schule ein Fach gehabt zu haben, dass mich auf schwierige Situationen vorbereitet. In dem ich gelernt hätte mit meiner innern Stimme, mit meinen Ängsten und Sorgen umzugehen. Wenn wir uns die Zahlen oben anschauen, bin ich der festen Überzeugung, würde es solch ein Fach heutzutage geben, würden Menschen rechtzeitig Hilfe suchen - hätten nicht dieses Schamgefühl - würden die Zahlen weitaus geringer ausfallen. Dieses Fach gibt es aber leider nicht. Was es aber gibt sind eben Methoden wie die von Byron Katie die man auch als Erwachsener bis ins hohe Alter noch lernen kann und somit für sich, aber auch für andere, einen fruchtbaren Samen für ein glückliches Leben sät.

 

Neuland

 

Wenn man sich also entschließt ein Seminar zu besuchen, ist es für viele totales Neuland. Was erwartet mich dort? Tschakka - Tschakka am Wochenende und am Montag wieder Alltag? The Work heißt The Work weil es tatsächlich Arbeit ist. Man lernt, vielleicht zum ersten mal, eine Methode um gezielt seine Ängste, Sorgen, sein Verlangen und Erwartungen zu hinterfragen. Man tritt heraus aus der Opferrolle.    

 

 

"Der blöde Hammer!"

Hast Du als Kind einen Werkzeugspielkasten gehabt? Vielleicht, hast Du Dir dann beim spielen damit, wenn Du versucht hast einen Nagel in das Holz zu schlagen, Dir einmal auf den Daumen gehauen. In unserer kindlichen Reaktion schreien wir dann, "Der blöde Hammer!"

Als Kind ist das natürlich sehr süß mit diesem Gegenstand zu schimpfen, anstatt die Verantwortung bei uns zu suchen.

Aber mal ehrlich, wie oft aktiviert sich genau dieser Anteil, 

dieses Verhalten, in uns wenn wir schon längst erwachsen sind? Ist nicht der Mann schon wieder doof? Der Chef nervt? Die Arbeitskollegin ist unverschämt usw. 

Unsere Erziehung beruht oft auf dem Urteilen über andere. Genau hier setzt The Work™ of Byron Katie an. 

The Work™ holt uns raus aus der kindlichen Rolle nicht Verantwortung für uns selbst übernehmen zu wollen.

 

 

 

 

 

  

 

Im klassischen The Work™ arbeitet man mit Verlangenssätzen (Es sollte...., Sie sollte....., Ich will, dass er...., Ich brauche, dass sie...., u.s.w.

 

Wir können mit The Work™ aber auch unsere "Inneren Anteile" befragen oder unsere "Werte" überprüfen.

 

Wie Byron Katie sagt

Es gibt keinen Gedanken, den wir nicht überprüfen können.

 

Was The Work™ niemals tut

Dir Deine Gedanken vorschreiben. Nur wenn Du Deine Gedanken auf ihre Nützlichkeit überprüfst, kannst Du einen nicht heilsamen Gedanken loslassen.  

Für Fragen zu The Work™ stehe ich Dir gerne zu Verfügung.

Termine

24.10. - 25.10.2020 Freiburg i. Br.        The Work™ of Byron Katie

14.11. - 15.11.2020 Freiburg i. Br.          The Work™ of Byron Katie

21.11. - 22.11.2020 Hamburg                The Work™ of Byron Katie

"Alles was Du in Deinen Kopf hineinlässt - kannst nur Du wieder hinausschmeißen."

Markus Zhou - Schneider

  • Instagram
  • Facebook

©2020 by Zhou - Schneider